Rückmeldung Selbstversuch

Und hast du es auch einmal versuch nicht nur Negatives in den Topf zu werfen?
Ich konnte den Effekt sehr gut bei einer Freundin beobachten, die sich gerne über andere „aufregt“. Ich erzählte ihr viel Gutes, was mir in letzter Zeit passiert ist. Ich erzählte ihr auch nicht so angenehme Dinge, jedoch beschwerte ich mich nicht sondern, versuchte auch hier das Positive dahinter zu finden und zu sehen.
Es hatte den Effekt, dass sie nach einiger zeit ging und mir viel auf, dass sie sich gar nicht über die „üblichen Themen“ ausgelassen hatte.
Dies klappt jedoch nicht immer oder sofort, dies ist eher eine „Ausdauerdisziplin“ 😉
Es ist sicherlich nicht einfach sich nicht von dem negativen Gerede anstecken zu lassen oder auch bei Lästereinen sich zurück zu halten, doch der Effekt ist nachhaltig.
Zum einen wenden wir unseren Blick auf das Positive, was eine ganz andere Stimmung in uns selbst auslöst und zum anderen schütten wir kein Öl ins Feuer, was das Feuer des Negativen nicht größer werden lässt.
Sollte dich etwas an jemand anderen „aufregen“ so schaue hin, anstatt zu lästern. Welches Verhalten genau regt dich auf und was hat es mit dir zu tun? Denn immer wenn wir uns über eine Verhaltensweise eines Anderen aufregen hat es etwas mit uns selbst zu tun. Ist es eine Eigenschaft die du selbst an dir nicht leiden kannst?
Somit ist dies eine Projektion, du projizierst das was dich an dir selbst stört auf andere. Oder ist es gar eine Verhaltensweise die du dir selbst nicht erlaubst?
Schaue einmal genau hin, was es mit dir zu tun hat, hier bieten sich gute Wege zur Schattenarbeit und Selbstrefektion.

Letzte Kommentare

Tina Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *